Digitales Gesellschaftsrecht der EU: Online-Gründung von GmbHs innerhalb von 5 Tagen

Von Tom Braegelmann (English Version) Die EU-Kommission hat eine neue Richtlinie für digitale Instrumente und Verfahren im Unternehmensrecht(“digital tools and processes in company law”) vorgeschlagen (Änderung der RL (EU) 2017/1132). Damit sollte es alsbald möglich sein, GmbHs innerhalb von 5 Tagen zu gründen und alle weitere gesellschaftsrechtliche Bürokratie online abzuwickeln. Achtung: Notare und LegalTech-Unternehmer aufgepasst! Notare und LegalTech-Unternehmer sollten aufmerken und sehen, was dies für Sie bedeutet, wenn der deutsche Gesetzgeber diese Richtlinie, sofern sie verabschiedet wird, ins deutsche Recht implementiert. Zu überlegen wäre: Sind Notare strukturell noch nötig für GmbH-Gründungen und Einreichungen beim Handelsregister, wenn doch der Gesellschaftsvertrag, basierend of Online-Templates, digital eingereicht und signiert und das Gesellschaftskapital elektronisch eingezahlt wird. Welchen Schutzzweck können Notare dabei noch zusätzlich gewähren? Dazu die EU-Kommission im dazugehörigen Q&A:It is up to Member States to define the role of notaries. Member States may provide for a role from them in procedures related to online registration and filing, as long as company founders or representatives can complete the procedure fully online except for the cases of genuine suspicion of fraud. Sobald die Infrastruktur für Online-Gesellschaftsgründungen vorliegt (und funktioniert, hoffentlich anders als das besondere Anwaltspostfach), könnten LegalTech-Unternehmer Produkte anbieten, welche: die Gründung vollautomatisieren, sofern sich die Gründer digital verifiziert … Digitales Gesellschaftsrecht der EU: Online-Gründung von GmbHs innerhalb von 5 Tagen weiterlesen